seitenbild

Arbeitsbereich
Ernährungs-
und Verbraucher-
Bildung

Ernährungswerkstatt Sekundarstufe I

Essen aus dem Regal oder doch besser selbst kochen?

Ganz selbstverständlich greifen zunehmend mehr Verbraucherinnen und Verbraucher zu Fertigprodukten. Wodurch unterscheidet sich die Tomatensauce aus dem Glas von der selbst zubereiteten? Wie sieht‘s z. B. mit Pizza, Salatdressings oder Pudding aus? Wir wagen den Vergleichstest.

Beim gemeinsamen Kochen und Abschmecken werden praktische Fähigkeiten vermittelt, Sinne geschult und Genuss gebildet. Anschließend unterziehen wir die verschiedenen Varianten einer eingehenden Überprüfung hinsichtlich Inhaltstoffen, Geschmack, Nachhaltigkeit und Kosten. So erleben die Schülerinnen und Schülergesunde Ernährungsbildung ganz praktisch und lernen ihr Verbraucherverhalten kritisch zu hinterfragen.

Nach einer gründlichen Recherche zu den Inhaltsstoffen ausgewählter Fertigprodukte konzentrieren wir uns auf die Zubereitung zweier Varianten desselben Menüs, einmal aus frischen Zutaten, einmal aus Tüte und Glas. Danach nehmen wir uns die Zeit zu einer ausgiebigen Vergleichsmahlzeit und werten die Ergebnisse gemeinsam aus.

Die Vermittlung von einfach umsetzbaren Möglichkeiten einer nachhaltigen, klimagerechten Ernährungsweise praktizieren wir in all unseren Workshops. Mit der Verarbeitung von vorwiegend saisonalen und regionalen Produkten, möglichst mit Bio-Zertifizierung, unterstützen wir bewusst die heimische, bäuerliche Lebensmittelproduktion.

Zielgruppe: ab 5. Klasse

Dauer: 2 Doppelstunden (180 Minuten)

Ort: in Ihrer Schulküche

Kosten: 2,00 Euro pro SuS für Lebensmittel/Material

Ablauf: ca. 2,5 Schulstunden: theoretische Vorbereitung und praktische Zubereitung der Gerichte

ca. 1,5 Schulstunde: gesellige Mahlzeit inkl. Auswertung und gemeinsames Aufräumen

Kontakt: Katrin Jahn-Rantzau, Tel.: 0511/64 66 33 60 (montags und donnerstags 10 - 12 Uhr), E-Mail: info@bildungswerk-kronsberghof.de